Vorletztes Heimspiel der Schülermannschaft endete unglücklich mit einem 3:5 gegen den Tabellenersten.

Die Partie begann sehr hektisch als man den riesigen Kader der Gegner (18 Spieler) in Augenschein genommen hatte. Diese erzielten den ersten Treffer aber erst in der 12. Spielminute, so dass man ein gutes Spiel erhoffen konnte. Als Passau in der 15. Minute den Ausgleich durch Dorfner zum 1:1 erspielen kann, war nach dem ersten Drittel wieder alles offen.

Coach Brenner fand auch dieses Mal wieder mahnende Worte, die er den Hawks mit auf dem Weg in den zweiten Abschnitt gab.

Leichtsinnig wurden sichere Pässe verspielt und die Zuordnung lies teilweise zu wünschen übrig. Als in der 29. Minute das Passauer Sturmtrio um Kapitän Zimbelmann auf Zuspiel von Dorfner den Weg zum Gästegehäuse antrat, war es Weissinger, der die Scheibe im Netz zappeln lies. 2:1 stand es nun aus Sicht der Black Hawks. Doch ehe der Torjubel verstummte, waren die Oberbayern mit einem schnellen Konter zur Stelle und Passaus Goalie Kölbl überlistet.

Ausgleich für den EVM, aber die Suppe war noch lange nicht gelöffelt (2:2).

In der 38. Spielminute kann Passau erneut in Führung gehen, wieder war es Weissinger, der einen Traumpass von Dorfner verwandelte (3:2).

Anpfiff zum letzten Drittel, die Gäste drückten zunehmend stärker auf das Tor der Habichte, die nun den Ausgleich zum 3:3 nicht verhindern konnten. Jetzt war beim EHF endlich die Luft raus und mit zwei weiteren Toren innerhalb von 5 Minuten musste man sich dem EV Moosburg geschlagen geben.

Endstand: 3:5

 In der Tabelle ändert dies allerdings nichts, denn der EHF wird vom dritten Platz nicht mehr verdrängt werden können.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen