Am Sonntag traf die Knabenmannschaft auf die SG Bad Aibling/Miesbach.

Die Black Hawks traten mit 13+1, darunter 3 DL Spieler aus Straubing und 2 Hochspieler aus der U12. Die Vorzeichen standen gut für die Habichte, da die Knaben das erste Heimspiel gegen SG Bad Aibling/ Miesbach  mit 10:3 souverän für sich entscheiden hatten können.

Das 1. Drittel begann sehr chaotisch, die Gastgeber kamen besser ins Spiel, machten Druck und konnten bereits in der 4. Spielminute ihr erstes Tor erzielen und in der 14. Minute auf 2:0 erhöhen. Kurz darauf folgte die Antwort der jungen Habichte, Minich Raffi traff den gegnerische Kasten auf Zuspiel von Jakovlev Raphael, 2:1 und Pause.

Im 2. Drittel gab es zahlreiche Chancen auf beiden Seiten, so entwickelte sich ein schnelles, spannendes Spiel.  Gleich zu Beginn bauten die Gastgeber den Vorsprung auf 3:1 aus. Diese Führung konnten sie aber nicht lange verteidigen, denn in 24. Spielminute verkürzte Leo Greb den Rückstand in einem Alleingang auf 3:2. Eine Minute später gelang Björn Salhi, auf Vorlage von Minich Raffi, der Ausgleichtreffer 3:3.  Unsere Knaben zeigten diszipliniertes Stellungsspiel und gute Scheibenkontrolle. Ihr Fleiß wurde in der 39. Minute belohnt, auf Zuspiel von Daniel Garbas netzt Jakovlev Raphael zu verdienten 3:4 Führung kurz vor der Pause ein.

Motiviert durch den Coach Toni Brenner, ging die Mannschaft selbstbewusst in den letzten Spielabschnitt. Doch auch die Gegner gaben alles und es begann ein offener Schlagabtausch. In der 45. Spielminute erhöhten die Gastgeber auf 4:4 und gingen kurz darauf mit 5:4 in Führung. Doch die Habichte gaben nicht auf und stellten drei Minuten später den Gleichstand wieder her. Björn Salhi schoss ein Tor auf Zuspiel von Groß Dominik 5:5. Die Freude war von kurzem Dauer, denn die Gegner schlugen zurück und trafen im Gegenzug 6:5. Die Spannung stieg, beide Teams kämpften gnadenlos um jeden Puck. In der 51. Spielminute gelangte dem Björn Salhi auf Vorlage von Felix Limprecht Ausgleich 6:6. Nach einem schönen Pass von Daniel Garbas, erhöhte Minich Raffael in der 55. Spielminute auf 6:7. Wie schon so oft in diesem Spiel, erzielte der Gegner in der 56. Minute Ausgleichstreffer 7:7. In der 59. Spielminute konnte Björn in einem sehenswerten Alleingang die Mannschaft in 7:8 Führung bringen und gleichzeitig den 100sten Treffer der Saison verbuchen.

So konnten Die Passauer nach einem spannendem Spiel doch noch einen Sieg bejubeln.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen