Am 1. Adventssonntag war die U9 der Black Hawks zum Turnierspieltag in Waldkirchen eingeladen. Schon auf dem vereisten Parkplatz bewegten sich die Kleinen bereits in aller Früh sehr sicher. Daher mussten sich die mitgereisten Betreuer und Eltern wegen der Spiele gegen die heimischen Crocodiles, die Vilshofener Wölfe und Dingolfinger Isar Rats keine Sorgen machen.

Im ersten Spiel gegen die jungen Wölfe dominierten die Passauer zwar, waren aber mehr gefordert als in den letzten Begegnungen. Nach Toren von Moritz Fries und Michail Zaiko wurde der Schlusspunkt zum 3:0 über ein sehenswertes Zusammenspiel von Jonas Neumann eingenetzt.

Der lautstarke Fanclub der Crocos sorgte im zweiten Spiel für Derby-Atmosphäre. Über 24 Minuten lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Den entscheidenden Punkt zur 1:0 Führung konnte Michail Zaiko für den EHF Passau setzen. Waldkirchen hatte kurz vor Schluss noch die Möglichkeit zum Ausgleich. Der Puck blieb jedoch auf der Schiene von Hawks Goalie David Ruhland liegen.

Nach der Eisaufbereitung galt es in der Begegnung mit den Isar Rats den Schwung der vorangegangenen Spiele beizubehalten. Die angriffsstarken Dingolfinger forderten der fleißigen Abwehr der kleinen Habichte einiges ab. Einen Dämpfer erhielten die Passauer aber erst durch ein umstrittenes Tor, da der Schuss deutlich nach der Sirene zum Auswechseln abgegeben wurde. Der reaktionsschnelle Passauer Torwart verhinderte weitere hochkarätige Chancen, konnte die Treffer zum 2:0 und 3:0 aber nicht verhindern.

Coach Florian Fries war mit den Ergebnissen und der Leistung seiner Jungs und Mädels ganz zufrieden, zumal ein paar seiner jüngeren Schützlinge bereits am Samstag in ihrer Altersklasse U7 gefordert waren.

 

Stefan Weidinger

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen