Deggendorf gewinnt großes Saisonabschlußturnier vor Regensburg und München

Die Kleinstschüler der Black Hawks richteten zum Abschluss der Eissaison ein Turnier mit 6 namhaften bayerischen Vereinen aus: Neben den niederbayerischen Vereinen aus Deggendorf, Dingolfing und Passau traten die Oberbayern aus München und Ottobrunn, sowie die Oberpfälzer aus Regensburg an.

Im Auftaktspiel des Turniers, bei dem jeder gegen jeden spielte, kam es gleich zum Derby gegen die Deggendorfer Nachbarn. Bereits in der ersten Minute zeigten die Kids aus Deggendorf den noch etwas müde scheinenden Habichten, dass mit ihnen nicht zu spaßen ist. Im weiteren Spielverlauf konnten die Passauer das Spiel nicht drehen und wurden schließlich mit 1:5 vom Eis geschickt (1:2 Timo Hirsch).

Schon etwas wacher stellten sich die Eishackler aus Passau im zweiten Spiel den Regensburger entgegen. Trotz guter Torchancen gelang es ihnen jedoch in dem lang ausgeglichenen Spiel nicht die Oberhand zu gewinnen und mussten sich schließlich auch im zweiten Spiel mit 2:4 geschlagen geben (1:1 Leon Sittner, 2:2 Timo Hirsch) .

Mit den Druck zum ersten Sieg starteten die EHF Cracks dann gegen die Landeshauptstädter und konnten bereits in der 1. Minute durch Timo Hirsch in Führung gehen. Durch anschließenden Sturmlauf der Münchner lag man jedoch bereits in der 8. Minute mit 1:3 in Rückstand. Da viele Chancen durch die Black Hawks liegen gelassen wurden, kam es mit dem 1:4 zur dritten Niederlage.

Die Pause nutzten das Trainergespann mit Toni Brenner und dem Bayernligaspieler Daniel Huber u deutlichen Worten. Wollte man vor heimischem Publikum nicht untergehen, musste nun ein Sieg her.

Gegen die Dingolfinger Isarrats lag man jedoch wieder mit 0:1 im Rückstand. Doch dann platzte der Knoten und die Habichte setzten zum Sturzflug auf das Tor der Rats an. 7:2 hieß es schließlich und machte Hoffnung auf das Schlussspiel gegen die Ottobrunner Cracks (2 Timo Hirsch, 4 Leon Sittner, 2 Maximilian Karpfinger).

Hier musste man jedoch lange bangen. Die Habichte machten sich selbst aufgrund ihrer Abschlussschwäche das Leben schwer. Unterstützt durch die ausgezeichnete Leistung der Goalie Francka Salhi, kamen sie schließlich in der 25. Minute zum verdienten Endstand von 1:0. Dieses knappe Ergebnis sicherte den Kleinstschülern der Black Hawks den 4. Rang. Über den  Turniersieg entschied das Torverhältnis, das mit einem Tor Unterschied Deggendorf vor Regensburg und München für sich entschied.

Text: Armin Gabriel, Fotos: Ella Sittner

Zum Seitenanfang