Im Nachholspiel zu hause gegen Bad Aibling holen die Black Hawks wieder keine Punkte, obwohl das erste Drittel sehr hoffnungsvoll angefangen hatte.

Bis zur 9. Spielminute wurden die Gäste konsequent attakiert, ehe Diese mit dem 0:1 in Führung gingen. Dann kann Passau in der 12. Minute überraschend  zum 1:1 ausgleichen. Schütze war Niklas Schierer, der mit einem prächtigen Schuss die Scheibe im gegnerischen Gehäuse einschlagen lies. Weitere Aktionen verliefen dann leider im Sand.

Als nach der Pause weiter gespielt wurde, kamen die Hawks wieder sehr unter Druck, versuchten sich aber immer mehr Chancen zu erspielen.

Die Aibdogs drängten jetzt erst recht aufs Tor der Gastgeber und schliessen folglich das 2. Drittel mit dem Stand von 1:4 ab. Goalie Huber, der inzwischen wieder genesen war, kam mächtig unter Beschuss, zeigte aber sehr gute Paraden. Denoch kann Bad Aibling auch diesen Abschnitt für sich entscheiden.

Das Schlussdrittel wurde angepfiffen und auch hier kann Passau sieben Minuten gut dagegen halten, doch das Schussglück lag eindeutig bei den Aiblingern, die noch zwei Treffer in Hubers Kasten unterbringen können.

Zu viele Einzelaktionen und Stellungsfehler brachen den Habichten wie so oft das Genick.

Man wird Wohl oder Übel die rote Laterne bis Weihnachten nicht los werden, da man am 23.12. auswärts beim momentanen Tabellenführer ESC Dorfen antreten muss.

 

Endstand: 1:6

Tore Passau: N.Schierer

Strafen Passau: 6 Min.                       Strafen Bad Aibling: 6 Min.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen