Die Reise an diesem Wochenende startete wieder nach Oberbayern zum ESC Dorfen, wo sich die Jugend-Cracks weitere Punkte erspielen wollten. Zu Beginn des ersten Drittel schien dies auch möglich zu sein. Obwohl die Gastgeber schon nach 47 Sekunden in Führung gingen. Durch den Ausgleich der Dreiflüssestädter zum 1:1 (10. Min.) erzielt durch Nico Weissinger, der eine perfekte Vorlage von Paul Presler nutzte, keimte Hoffnung auf.

Weitere drei Minuten später dann die erneute Führung der Hausherren zum 1:2 worauf es in die erste Pause ging.

Das Mitteldrittel begann wie so oft nur zum Vorteil der Gegner, die den Hawks mit vier weiteren Treffern die Suppe ordentlich versalzten (1:6). Ausser vielen Strafzeiten und einer 5+Spieldauerstrafe gegen Alexander Weintraub (Kniecheck), sollte der EHF nichts mehr Zählbares zu bieten haben und es ging zum zweiten mal in die Kabinen.

Das Schlussdrittel sollte nicht anders werden. Nervosität auf den Spielerbänken machte sich breit und folglich auch die Aggressivität der Akteure, die sich nur noch mehr unnötige Strafzeiten einhandelten. Insgesamt noch sechs Gegentore mussten sich die Habichte  einschenken lassen, ehe der Schlusspfiff ertönte.

Endstand: 1:12

Tore: Nico Weissinger (1)
Assist: Paul Presler (1)

Strafen:
Passau: 23+20 min.
Dorfen: 6 min.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen