Weihnachtszeit ist Derbyzeit

Das Christkind beschenkt die Passau Black Hawks zu diesem Weihnachtsfest gleich doppelt. Zum Einen versprach das Derby gegen die Vilshofener Wölfe bereits seit der Festsetzung ein Highlight mit voller Hütte zu werden, zum Anderen kommt mit Patrick Geiger (Foto: STOCK4press) ein hochkarätiger Ersatz für Kapitän Andreas Popp.

Gerade noch rechtzeitig wechselt der gebürtige Deggendorfer als neuer Center in die Dreiflüssestadt. Der 25-jährige Stürmer ging vom DSC früh zu den Jungadlern Mannheim und feierte mit diesen zwei Meisterschaften in der DNL. Über Oberligaeinsätze in Heilbronn und Berlin empfahl er sich für die zweite Liga, wo er drei Jahre für die Schwenninger Wild Wings aufs Eis ging. 2011 kehrte der Rechtsschütze in seine Heimat zurück und war dort nun drei Jahre für den DSC in der Oberliga auf Torejagd. „Patrick kommt am Dienstag zum ersten Mal zum Training. Er ist ein erfahrener und vielseitiger Stürmer, trotzdem wird es schwer Andreas Popp zu ersetzen. In den zwei Trainings werden wir alles daransetzen um für das Derby bereit zu sein. Was das Spiel dann bringt, werden wir sehen.“, gibt sich Trainer Sebastiano LoCastro gewohnt zurückhaltend

Die Vilshofener Wölfe gehen mit Sicherheit als Favorit in dieses Derby. Die sogenannte Passauer Reihe mit Andreas Toth, Vladimir Gomov und Moritz Riebel stand im letzten Winter noch geschlossen im Black Hawks Trikot. Nun sorgen sie aber flussaufwärts für Tore und haben maßgeblichen Anteil am derzeitigen Erfolg der Vilstaler. Mit nur einer Niederlage aus den bisher zwölf absolvierten Spielen und der besten Tordifferenz stehen die Wölfe in der aktuellen Tabelle zwar nur auf Rang vier, sind aber gemeinsam mit dem EV Pegnitz, der ebenfalls noch vier Spiele weniger als Tabellenführer Kissingen hat, der heimliche Spitzenreiter. Erst am vergangenen Sonntag schlug Vilshofen die Namensvettern aus Bad Kissingen mit 5:2. Zwei der fünf Tore gingen dabei wieder auf das Konto der Ex-Hawks. Doch auch der restliche Kader ist gespickt mit Eishockeycracks aus der Region, die auch schon höherklassig unterwegs waren. So trugen auch Markus Simbeck und Robert Suchomski schon einmal das Trikot der Passauer. Andere wie Philipp Weinzierl, Markus Ruderer und Torhüter Michael Meschik trugen schon die Farben des DSC. Letzterer ist ein weiterer Erfolgsfaktor für die Wölfe, da er in knappen Spielen und vor allem im Penaltyschiessen den Vilshofenern schon einige Punkte gerettet hat. Viele gute Gründe deshalb für die Black Hawks den Gegner mit gehörigem Respekt entgegenzutreten. Für die Passauer spricht allerdings, dass Stürmer Daniel Huber durch seine Muskelquetschung nicht zu stark beeinträchtigt wird. Am Sonntag beim klaren Sieg gegen den ESC Haßfurt gehörte er bereits wieder zu den Aktivposten. Mit gesamt 84 Toren haben die Hausherren den zweiteffektivsten Angriff der Landesliga Nord/Ost, nur knapp hinter dem EV Dingolfing. Gegen die ehemaligen Kollegen wird viel von der Verteidigung um Interimskapitän Matthias Pilz abhängen. Hier zeigten sich die Habichte zuletzt etwas zu anfällig. In dem zu erwartenden, knappen und emotionsgeladenen Spiel wird wohl der Sieg von der jeweiligen Tagesform abhängen.

Ein weiteres Highlight am Freitag wird der Pausenauftritt von Ann-Christin Marold. Bereits in den vergangenen Wintern begeisterte die junge Eiskunstläuferin aus Hauzenberg das Passauer Publikum. Seit ihrem vierten Lebensjahr steht die 10-jährige Prinzessin bereits auf dem Eis und feierte zuletzt mit zweiten Plätzen beim Deutschlandpokal und bei der ISU Ice-Challenge 2014 in Graz große Erfolge. Das brachte der mehrfachen bayerischen Meisterin nun auch die Berufung in den deutschen Bundeskader der Eiskunst-Einzelläufer ein. Ann-Christin wird zu Ihrer Eiskunstlauf-Kürmusik aus dem Musical "Starlight Express" laufen und damit einmal mehr die Herzen der Passauer Fans zum Schmelzen bringen

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.