Archiv 2013-2014

Archiv 2013-2014 (74)

Black Hawks unter Zugzwang!

Nachdem die Passau Black Hawks am letzten Sonntag gegen Lokalrivalen Vilshofen die erste Niederlage in der heimischen Eisarena hinnehmen mussten, steht die Mannschaft an diesem Wochenende vor einer weiteren schweren Aufgabe. Gegen die Isarrats aus Dingolfing muss das Team um  Spielertrainer Andi Popp nun schon fast auswärts punkten um sich noch eine Restchance auf den dritten Platz zu erhalten.

And the winner is...

Frau Ulla Angerer, die Centermanagerin des Nibelungen Center Passau hat in der Lostrommel gerührt und uns die Gewinner der Preise übermittelt.

Heiss auf Eis?

... dann mach mit beim Schlittschuhkurs der EHF Passau Black Hawks. Der Schlittschuhgrundkurs für Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 12 Jahren findet am 28. - 30. Oktober in der Zeit zwischen 12:30 - 14:15 in der EisArena in Passau Kohlbruck statt.

Drei Punkte sind Pflicht

Mit dem bisher besten Auswärtsspiel der Saison hat sich die Mannschaft um Trainer Andi Popp am vergangenen Sonntag in Dingolfing einen Punkt erkämpft. Obwohl man zwischenzeitlich in der Tabelle auf Rang fünf abgerutscht ist, so haben die Passauer doch nur vier Punkte Rückstand auf den ESC Vilshofen und den dritten Rang. Das ist der letzte Platz, der in diesem Jahr zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen in die Bayernliga berechtigt. Dies aber auch nur dann, wenn einer der ersten beiden einen Aufstiegsverzicht erklären sollte.

Black Hawks zu Gast beim Tabellenführer

Die Saison in der Eishockeylandesliga ist noch zu jung um irgendeiner Mannschaft die Favoritenrolle auf die Meisterschaft zuzuschieben. Dennoch hat der Gastauftritt der Passau Blackhawks an diesem Samstag bei den Kissinger Wölfen bereits richtungsweisenden Charakter. Beide Mannschaften konnten ihre bisherigen Partien deutlich gewinnen und stehen entsprechend weit oben in der Tabelle.

Saisoneröffnung gegen Dorfen

Endlich ist der Sommer vorbei! Die lange Pause für die Black Hawks nach der Meisterfeier im März geht zu Ende. Mit Spannung erwarten die Passauer Fans die ersten Auftritte Ihrer neuformierten Landesligamannschaft. Nach dem freiwilligen Abstieg aus der Oberliga vor einem Jahr schafften die Black Hawks mit einer stark verjüngten Mannschaft mit vielen Eigengewächsen prompt die bayerische Bezirksligameisterschaft und wollen in diesem Jahr auch in der Landesliga wieder ein gewichtiges Wörtchen mitreden.

Zuwachs für den Hawks-Sturm

Die Kooperation der Passau Black Hawks mit der Universität beschert den Kufencracks um Trainergespann Andi Popp und Jakob Grill unerwarteten Zuwachs in der Offensivabteilung. Von den Rhein-Neckar-Stars wechselt Andreas Aigner in die Dreiflüssestadt. Der 24-Jährige Jurastudent absolvierte sein Grundstudium in Heidelberg und wird dieses nun in Passau fortsetzen.

Patrick Nutz komplettiert Verteidigung

Ende dieser Woche gehen die Passau Black Hawks erstmals als Mannschaft aufs Eis.

Am vergangenen Wochenende wurden nun der Vertrag mit dem angekündigten Verteidiger fix gemacht. Es handelt sich dabei um Patrick Nutz. Der 18-jährige wechselt vom Bayernligisten Waldkraiburger Löwen in die Dreiflüssestadt. Hier wird er im Oktober sein Studium aufnehmen. Der gebürtige Augsburger entstammt der erfolgreichen Nachwuchsarbeit der Starbulls Rosenheim und spielte die letzten drei Jahre in Waldkraiburg.

Herber Rückschlag für Hawks-Offensive

Die Black-Hawks Fangemeinde wird tief enttäuscht sein, aber einer der designierten Topstürmer, Stephan Stiebinger, schnürt seine Schlittschuhe nun doch nicht für den Eishockeylandesligisten Passau. Private Gründe ziehen den 25-jährigen Stürmer zurück ins Rosenheimer Land. Dort liegen neben den familiären auch die sportlichen Wurzeln von Stiebinger. Entstammt er doch aus der erfolgreichen Nachwuchsarbeit der Starbulls Rosenheim. Allerdings wird Stiebinger voraussichtlich nicht bei seinem Heimatverein spielen, sondern ist noch auf der Suche nach einem passenden Verein.

Positver Leistungstest und ein Neuzugang

Nur noch wenige Wochen verbleiben für die Passau Black Hawks bis zum Saionstart in der Landesliga. Langsam wächst dank der fleißigen Eismeister auch schon das Geläuf für die Kufencracks. In der vergangenen Woche mussten die Spieler der Eishockeyfreunde nun zum ersten Leistungstest antreten und die Ergebnisse dabei waren mehr als erfreulich. „Die Jungs gehen durch die Bank fitter in die Saison als das im letzten Jahr der Fall war. Zum Teil haben sich die Werte wesentlich verbessert und der Gesamteindruck ist klasse!“, so Vorstandsmitglied Christian Eder, selbst ambitionierter Amateursportler.
Seite 4 von 6
Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.