Die Passau Black Hawks kooperieren künftig mit dem Bayernliga Club ERSC Amberg. So können künftig Spieler per Förderlizenz beim Kooperationspartner auflaufen. Unter einer Förderlizenz versteht man ein Zweitspielrecht für einen Spieler in einer weiteren Liga. Gerade in den Zeiten von Corona ist es wichtig nach vorne zu schauen und Perspektiven für den Verein und die Spieler zu schaffen. Zustande gekommen ist die Kooperation durch die guten Kontakte von Christian Zessack zu Christoph Spanger, sportlicher Leiter der Amberg Wild Lions. „Es werden fünf Black Hawks Spieler der Jahrgänge 1997 – 2003 mit Förderlizenzen ausgestattet. Diese spielen fest bei uns in der Oberliga, können aber zusätzlich Spielpraxis in der Bayernliga in Amberg sammeln.“ so Christian Zessack. So werde situationsabhängig entschieden wer in Passau bzw. Amberg auflaufen wird. -czo

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.