Die Passau Black Hawks reisen mit breiter Brust zum Auswärtsspiel nach Landsberg am Freitag (20 Uhr). Nach vier Spieltagen in der Verzahnungsrunde stehen die Black Hawks ohne Punktverlust an der Spitze der Tabelle. Um in Landsberg zu punkten bzw. den Sieg einzufahren, müssen die Black Hawks an die fantastischen Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Herauszuheben ist dabei die geschlossene Mannschaftsleistung. „Alle für einen und einer für alle!“ war und ist das Erfolgsrezept der Passau Black Hawks. Genau hier möchte Heinz Feilmeier mit seiner Mannschaft bei den Riverkings anknüpfen. Sein Debüt im Black Hawks Trikot wird Neuzugang Christoph Gawlik geben. Der gebürtige Deggendorfer wird mit seiner Qualität und Erfahrung den Habichten helfen können. Freuen dürfen sich die Fans auch auf die Rückkehr von Tobias Feilmeier. Nach einer längeren Verletzungspause kehrt Feilmeier nun in den Kader zurück. Dazu wird auch Michael Franz nach überstandener Grippe wieder zur Verfügung stehen. Verzichten muss Heinz Feilmeier allerdings auf Mitch Limböck und Robin Deuschl. Deuschl steht das ganze Wochenende aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung. Mitch Limböck hingegen, fällt mit einer schweren Beinverletzung bis Saisonende aus.

 

Landsberg hat von vier Spielen in der Aufstiegsrunde zwei gewonnen. Besonders beeindruckend war der 0:8 Auswärtssieg bei Oberliga Absteiger EHC Waldkraiburg. „Mit Landsberg ist in der Verzahnungsrunde selbstverständlich zu rechnen! Der HCL verfügt über einen starken Kader. Dazu haben sich die vielen verletzten Spieler aus der Vorrunde so gut wie alle zurückgemeldet.“ weiß Vorstand Christian Eder vor der Auswärtspartie. Die Riverkings um Trainer Fabio Carciola bewiesen zuletzt auch Comeback-Qualitäten. Am letzten Sonntag drehte Landsberg trotz mehrmaligen Rückstandes gegen Erding die Partie in den Schlussminuten und feierte einen 6:5 Erfolg. Nichts desto trotz wissen die Passau Black Hawks wie man gegen Landsberg gewinnt. In der Vorrunde gingen beide Spiele an die Passau Black Hawks. Sieg Nummer 3 soll am Freitag folgen!

 

Bereits am Sonntag dürfen sich die Zuschauer dann auf ein weiteres Highlight in der EisArena freuen. Um 18:30 Uhr treffen die Habichte auf Vorrundenmeister Miesbach. Eine weitere Premiere am Sonntag ist das Heimdebüt von Neuzugang Christoph Gawlik. Es lohnt sich Tickets für die Partie im Vorverkauf zu erwerben. Die Passau Black Hawks erwarten erneut über 1.000 Zuschauer in der Passauer EisArena. „Die Stimmung wird mit Sicherheit am Sonntag auch wieder fantastisch sein. Die Passau Black Hawks sind wieder Stadtgespräch, es wird auch außerhalb des Stadions mitgefiebert, über die Spiele diskutiert. Der Funke ist übergesprungen!“ wissen die Verantwortlichen der Passau Black Hawks. „Das macht uns natürlich unglaublich stolz!“ Das nächste Erfolgskapitel wollen die Habichte nun am Wochenende schreiben…….. -czo

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.