Die Passau Black Hawks stehen nach 26 Spieltagen in der Eishockey Bayernliga auf Platz 3 der Tabelle. Ein richtig starkes Ergebnis, mit welchem vor der Saison nur die wenigsten gerechnet haben dürften. Mit einem Rumpfkader von nur 13 Feldspielern ging es im letzten Vorrundenspiel nach Königsbrunn. Dort mussten die Habichte dann nach ein paar Minuten auch noch auf Jan Sybek verzichten. Trotzdem zeigte die Truppe von Heinz Feilmeier Moral und Charakter und kämpfte bis zum Ende. Die 6:4 Niederlage hat für die Passau Black Hawks keinen Einfluss auf den Tabellenplatz. Die Habichte haben sich mit 45 Punkten den dritten Platz nach der Vorrunde gesichert. Dazu sind die Habichte mit 114 erzielten Toren die gefährlichste Mannschaft der ganzen Bayernliga.

 

All diese Zahlen, Daten und Fakten sind ab Freitag wieder hinfällig. Dann gilt es mit Konzentration und Vollgas in die obere Verzahnungsrunde zu starten. „Alle Mannschaften starten wieder bei null. Jeder muss sich jetzt beweisen und in den Spielen alles raushauen. Wenn man auch nur ein wenig nachlässt, hat man keine Chance. Daher heißt es, aus den Fehlern der Vorrunde lernen.“ Der erste Gegner hat es gleich so richtig in sich: Am Freitag, 10. Januar um 20 Uhr ist Oberligist Höchstadt der erste Gegner für die Passau Black Hawks. Höchstadt steht in der Oberliga auf dem letzten Tabellenplatz und konnte gerade einmal drei Spiele gewinnen. Dass die Mannschaft aus Höchstadt aber trotzdem viel Potential hat, musste zuletzt der Nachbar aus Deggendorf schmerzlich erfahren. Dort gelangt dem HEC ein sensationeller 6:4 Sieg gegen den Deggendorf SC mit seinen Topstars wie Thomas Greilinger oder auch Christoph Gawlik. So geht der Oberligist am Freitag als Favorit in Passau an den Start. Trotzdem gibt es für die Passau Black Hawks nur ein Ziel: Ein Auftaktsieg mit drei Punkten in der Passauer EisArena. Die Zuschauer dürfen sich auf jeden Fall auf eine spannende und hochklassige Partie freuen. „In der oberen Verzahnungsrunde wird die Qualität der Spiele nochmal zunehmen. Die Zuschauer dürfen sich auf Spiele mit Playoff Charakter freuen.“ So Black Hawks Vorstand Christian Eder.

 

Es wird ausdrücklich empfohlen Tickets für das Heimspiel am Freitag um 20 Uhr gegen Höchstadt bereits im Vorverkauf zu erwerben. Vorverkauf: Tankstelle Färber, Maier und FIRST Reisebüro Eichberger, Fußgängerzone. Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr. -czo

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.