Die Passau Black Hawks spielen am Sonntag zum Abschluss der Bayernliga Vorrunde beim EHC Königsbrunn. Die Pinguine können nach der 5:7 Niederlage vom Freitag gegen Dorfen die obere Verzahnungsrunde nun nicht mehr erreichen. Für die Black Hawks geht’s beim Auswärtsspiel darum, den starken dritten Tabellenplatz zu sichern. Dazu benötigen die Black Hawks mindestens einen Punkt. Nach der langen Pause ist es außerdem wichtig, den Rhythmus wieder zu finden. Bereits in der nächsten starten die besten Bayernliga Teams in die obere Verzahnungsrunde mit den Teams aus der Oberliga Süd. Die Passau Black Hawks wollen dort ihre starke Form aus der Vorrunde bestätigen und um die vorderen Plätze mitspielen.

 

Die Passau Black Hawks haben außerdem noch mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Patrik Dzemla verstärkt die Passau Black Hawks ab sofort. Der 28jährige deutsch-tscheche spielte zuletzt beim EV Pegnitz. Die Jahre davor ging Dzemla in der Eishockey Oberliga für Höchstadt und die Harzer Falken auf Punktejagd. „Wir kennen Patrik aus der Saisonvorbereitung gut und sind unser sicher, dass Patrik uns weiterhelfen kann. Es war außerdem wichtig noch mal was in Sachen Kadertiefe zu machen.“ freut sich der sportliche Leiter Christian Zessack über den Neuzugang.

 

Die Fans der Passau Black Hawks müssen sich derweil noch eine Woche gedulden, bis es zum nächsten Heimspiel in der Passauer EisArena kommt. Der Spielplan für die obere Verzahnungsrunde wird in der nächsten Woche veröffentlicht. Alle Termine finden Sie dann auf der Homepage der Passau Black Hawks sowie den sozialen Medien. -czo

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.