Die Passau Black Hawks haben noch mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und den 24jährigen Angreifer Benedikt Böhm unter Vertrag genommen. Der gebürtige Straubinger spielte seit 2012 ununterbrochen in der Eishockey Oberliga. Die Stationen von Benedikt Böhm waren u.a. der EV Regensburg, Deggendorf sowie zuletzt die Memmingen Indians. In 292 Oberligaspielen sammelte Böhm 123 Scorerpunkte (58 Tore/ 65 Assists) und 103 Strafminuten. Mit Benedikt Böhm wechselt ein Wunschspieler der Black Hawks in die Dreiflüsse Stadt. Bereits vor der Saison hatten sich die Habichte um den Stürmer bemüht. „Wir freuen uns sehr das es mit der Verpflichtung von Benedikt geklappt hat und dieser jetzt für die Passau Black Hawks aufläuft. Ein großer Vorteil für uns ist, dass Benedikt in Passau studiert und die Wege natürlich deutlich kürzer sind als wie zum Beispiel nach Memmingen.“ Der technisch starke Böhm bringt noch mal mehr Qualität in den Kader der Passau Black Hawks. Benedikt Böhm würde in der Saison 2011/12 Deutscher Jugend und Junioren Meister mit dem EV Regensburg. In der Saison 2017/18 feierte Böhm mit dem Deggendorfer SC den Aufstieg in die DEL2. „Wir bekommen hier wirklich einen Spieler, der uns sofort weiterhelfen wird.“ freut sich auch Trainer Heinz Feilmeier über die Verpflichtung. Sollten alle Transfermodalitäten geklärt sein, wird Benedikt Böhm zum Start der Transferperiode am 01. Dezember für die Passau Black Hawks spielberechtigt sein. Die Verantwortlichen der Black Hawks arbeiten bereits mit Hochdruck daran. -czo

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.