Am Freitag geht es für die Passau Black Hawks in die Ferne zu den Schongau Mammuts. Es ist die zweite Reise ins Richtung Allgäu innerhalb weniger Wochen. Erst beim Auswärtsspiel am letzten Freitag konnten die Habichte beim EV Füssen zwei Punkte entführen. Mindestens genauso erfolgreich soll die Partie bei den Mammuts gestaltet werden. Dabei ist für Trainer und Spieler eines klar: In dieser Eishockey Bayernliga gibt es keine leichten Spiele und keine einfachen Gegner. Am vergangenen Sonntag hat Schongau beim 6:5 Sieg über Oberliga Absteiger Miesbach bewiesen, dass jeder jeden schlagen kann. Umgekehrt überrollten die Passau Black Hawks im Heimspiel den Favoriten aus Landsberg mit 7:2.

In den letzten beiden Spielen überzeugten die Passau Black Hawks mit mannschaftlicher Geschlossenheit, Kampfgeist und Härte sowie einer sehr stabilen Defensive. Diese Tugenden müssen die Mannen von Trainer Christian Zessack auch bei den angriffsstarken Schongauern an den Tag legen. Besonders auf die Kontingentspieler Milan Kopecky und Jakub Muzik gilt es zu achten. „Wir wissen wie wir in Schongau auftreten müssen. Jetzt gilt es unsere gute Form auch Auswärts zu bestätigen und an Platz 8 dran zu bleiben.“ sagt Trainer Christian Zessack.

Bereits am Sonntag steht das nächste Heimspiel für die Passau Black Hawks an. Aufgrund des Deutschland Cups wäre am Sonntag in Eishockey Deutschland eigentlich spielfrei. Die Habichte treffen aber am Sonntag um 18.30 Uhr im Nachholspiel (Absage wegen Nebel in der EisArena) auf die Eispiraten aus Dorfen. Die Passau Black Hawks empfehlen sich Tickets bereits im Vorverkauf zu sichern. Vorverkaufsstellen: Reisebüro Eichberger, Fußgängerzone sowie Tankstelle Färber, Passau Maierhof. -czo

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.