Es sollte ein sechs Punkte Wochenende für die Passau Black Hawks werden. Am Ende stehen die Dreiflüsse Städter ohne zählbares in der Hand da. Der 3:4 Heim-Niederlage am Freitag gegen Peißenberg, folgte eine deutliche 6:1 Klatsche beim ESC Geretsried. Die Habichte die erneut ohne Dominik Schindlbeck antreten mussten, fanden kein Mittel die Riverrats ernsthaft in Schwierigkeiten zu bringen. Das Spiel der Black Hawks war erneut von Fehlern und Undiszipliniertheiten geprägt. Zwei Treffer konnten die Gastgeber in Überzahl erzielen, ein Tor sogar bei eigener Unterzahl. Insbesondere im ersten Drittel taten sich die Passau Black Hawks schwer ins Spiel zu finden. Zwar konnte Philipp Müller im zweiten Drittel den Ausgleich erzielen, danach gelang den Passau Black Hawks allerdings kein weiterer Treffer mehr. Zu oft mussten die Habichte auf der Strafbank platznehmen. Das Schiedsrichtergespann, welches durch aus kleinlich pfiff, schickte sogar im Schlussdrittel Trainer Christian Zessack nach einem Wortwechsel mit einer Spieldauerstrafe von der Bank. „Das Wochenende lief sicher nicht so wie wir es uns vorgestellt haben. Diese Woche werden wir gemeinsam das Wochenende analysieren und Gespräche führen.“ erzählt Vorstand Christian Eder.

Eine Wende im Spiel der Passau Black Hawks ist mit Blick auf das kommende Wochenende auch dringend notwendig. Dann treffen die Black Hawks auf Tabellenführer EV Füssen und den Favoriten HC Landsberg. Zuerst müssen die Black Hawks am Freitag Auswärts im Allgäu antreten, ehe es am Sonntag in der Passauer EisArena zum Duell mit den RiverKings kommt. Das Eröffnungsbully findet am Sonntag um 18.30 Uhr statt. Tickets erhalten Sie im Vorverkauf im Reisebüro Eichberger in der Fußgängerzone und der Tankstelle Färber in Maierhof. -czo

 

Statistik:

 

ESC Geretsried – Passau Black Hawks

 

1:0 (07:08) Rizzo (Horvath/ Englbrecht) SH1, 1:1 (24:46) Müller (Pilz/Daschinger) 2:1 (28:53) Hüsken (Jorde), 3:1 (35:48) Fuchs (May/ Horvath), 4:1 (41:02) Jorde (Köhler/ Hüsken) PP2, 5:1 (41:58) Tauber (May/ Hüsken) PP2, 6:1 (51:10) Rizzo (Horvath/ Berger)

 

Strafzeiten Geretsried: 10 Minuten

Strafzeiten Passau: 18 + 20 Minuten Zessack

 

Zuschauer: 275

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen