ie Passau Black Hawks starten dieses Wochenende in die Bayernliga Saison 2018/19. Das erste Heimspiel findet am morgigen Sonntag um 18.30 Uhr gegen die Eispiraten Dorfen in der Passauer EisArena statt. Während der Sommerpause hat sich bei den Habichten einiges getan. Christian Zessack übernimmt neben dem Amt als sportlicher Leiter, zur neuen Saison auch die Position des Head Coach. Bereits in der Saisonvorbereitung war die Handschrift des neuen Trainers deutlich zu erkennen. Neben einem intensiven Sommer Training, mussten sich die Passauer Eishockey Cracks auch regelmäßigen Leistungstests unter ärztlicher Aufsicht unterziehen. Rückblickend haben die Passau Black Hawks die beste Saisonvorbereitung seit langem gespielt. Dabei waren unter den Testspiel Gegnern auch zwei Oberliga Mannschaften mit von der Partie. Sowohl die Blue Devils Weiden, als auch die Eisbären Regensburg mussten sich den Black Hawks geschlagen geben. Dazu kommen zwei Siege gegen den Landesligisten ERSC Amberg. Ligakonkurrent Dorfen musste sich in der EisArena ebenfalls klar geschlagen geben. Einzig beim Platzer & Wimmer Cup blieb die Mannschaft blass. Zwar sicherten sich die Habichte Platz zwei und blieben erneut ohne Niederlage, spielerisch glich man sich aber den Landesliga Teams an. „Wir haben sicher eine gute Vorbereitung gespielt. Nur wird ab dem ersten Spieltag in der Bayernliga ein anderer Wind wehen. Daher müssen wir demütig bleiben und konzentriert zur Sache gehen.“ warnt Vorstand Christian Eder.

Die Passauer Mannschaft wurde im Sommer verjüngt und auf einigen Positionen verändert. Als Torhüter konnte Clemens Ritschel aus der DEL2 (Crimmitschau) verpflichtet werden. Bereits in den Spielen in der Saisonvorbereitung konnte Ritschel seine Klasse unter Beweis stellen. Benoit Baumgartner, Michel Limböck und Mathias Sagerer konnten von Deggendorf in die Dreiflüsse Stadt gelotst werden. Im Angriff holte man mit Daniel Schander einen Stürmer der für noch mehr Durchschlagskraft im Passauer Angriffsspiel sorgen soll. Die Mannschaft von Christian Zessack zeigte sich in den Testspielen deutlich spritziger und schneller auf den Kufen, als noch in der abgelaufenen Bayernliga Saison. Dazu konnte man mit Helmut Kößl einen Schlüsselspieler mit viel Erfahrung, auf und abseits der Eisfläche, halten. Die gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern kann zum Schlüsselfaktor für die Passau Black Hawks werden. „Wir haben junge und hungrige Spieler verpflichtet. Die Mannschaft harmoniert gut und hat sich gefunden. Jetzt gilt es die gute Form der Saisonvorbereitung zu bestätigen und in Erfolge umzumünzen.“ so die Marschrichtung von Trainer Christian Zessack.

Zum ersten Heimspiel in der Bayernliga Saison 2018/19 kommt mit den Eispiraten Dorfen, gleich ein Favorit auf die vorderen Playoff Plätze. Trainer John Samanski konnte den Großteil der Mannschaft halten und hat seinen Kader gezielt verstärkt. Als zweiter Kontingentspieler wurde Thomas Vrba vom Oberligisten EHC Waldkraiburg verpflichtet. Dazu konnte mit Lukas Miculka der Top Spieler der Bayernliga in Dorfen gehalten werden. Neben den beiden Kontingentspieler kann der ESC Dorfen aber auch auf seine deutschen Spieler zählen. Insbesondere auf die Brüder Tobias und Florian Brenninger muss die Passauer Defensive achten. „Wir wissen worauf es gegen Dorfen ankommt. Wir werden hart aber fair spielen. Wichtig ist es von der Strafbank weg zu bleiben. Das sind die Spiele, da muss man dahin gehen wo es weh tut.“ so der Matchplan von Trainer Christian Zessack.

Tickets für das Heimspiel am Sonntag, 07.10 um 18.30 Uhr gegen Dorfen erhalten Sie im Vorverkauf bei der Tankstelle Färber in Passauer Maierhof, sowie beim Reisebüro Eichberger in der Fußgängerzone. Die Abendkasse öffnet um 17.30 Uhr. -czo

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen