Zwei Spiele, zwei Siege, so lautet die aktuelle Bilanz der Passau Black Hawks in der Vorbereitungsrunde zur Eishockey-Bayernliga. Einem überraschenden 5:2 gegen den Drittligisten EV Weiden ließen die Passauer einen souveränen 10:2 Sieg gegen den Landeligisten EV Dingolfing folgen.

Keine Frage, mit den EV „Eisbären“ Regensburg kommt am Sonntag um 18:30 Uhr ein ganz anders Kaliber zur Heimpremiere in die Passauer EisArena.

Schon seit Mitte August steht die Mannschaft von Regensburg`s Coach Igor Pavlov auf dem Eis. In den sieben Vorbereitungsspielen wussten die Oberpfälzer durchwegs zu überzeugen. Sie schickten unter anderem den Zweitligaaufsteiger Deggendorfer SC glatt mit 5:1 nach Hause und rangen auch die Hamburg Crocodiles mit 5:3 nieder.

Es läuft also richtig rund in der Domstadt! Das honoriert auch das Regensburger Publikum, denn auch zu den Testspielen kamen schon jetzt regelmäßig im Schnitt 1.500 Zuschauer. Dass sich auch viele am Sonntag auf den Weg nach Passau machen, wäre keine Überraschung.

Star der Truppe ist der 31-jährige Tscheche Nikola Gajovský, der in der vergangenen Saison in 46 Spielen satte 85 Punkte einsammelte. Ein ganz starker Wert! Dem steht der Deutsch-Kanadier Peter Flache nur kaum nach. Der 36-jährige kam aus der DEL (u.a. Adler Mannheim, Augsburger Panther und Straubing Tigers) nach Regensburg.

Da verwundert es nicht dass Passau`s Coach Christian Zessack den Ball flach hält: „Wir freuen uns, dass wir unseren Fans zur Heimpremiere diesen Schlager gegen den EV Regenburg präsentieren können!“ und fügt aber gleich an, dass die Eisbären natürlich schon deutlich weiter in der Vorbereitung. Gemeint ist natürlich, dass Zessack die Favoritenrolle klar ins Regensburger Lager legt.

Für die Black Hawks ist es die gute Chance sich gleich gegen einen höherklassigen Gegner zu messen und zu versuchen so lange wie möglich Paroli bieten zu können. Verzichten muss Zessack dabei auf Stefan Gross und Petr Sulcik, die beide beruflich verhindert sind. Dafür läuft Mathias Sagerer, vom Deggendorfer SC in die Dreiflüssestadt gekommen, zum ersten Mal im Trikot der Hawks auf.

Die Vorfreude auf den ersten Heimauftritt ist jedenfalls bei den Passauer Eishockeycracks riesig. „The boys are back home in town!“ wie es so schön, nicht nur in den amerikanischen Ligen, heisst.

„Erst eine Runde auf der Passauer Herbstdult drehen und dann richtig gutes Eishockey. Wenn das kein gelungener Sonntag wird?!“ freut sich auch der Vorsitzende Christian Eder auf den ersten Auftritt der Mannschaft vor heimischem Publikum.

 

INFO: Vergünstigte Tickets gibt es noch ausreichend am Sonntag ab 17:30 Uhr an der Abendkasse!

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.