Sie haben viele Gespräche geführt − am Ende entschieden sie sich für eine interne Lösung: Bei den Passau Black Hawks wird künftig Christian Zessack als Trainer agieren. Der 50-Jährige war bisher als sportlicher Leiter und Co-Trainer beim Eishockey-Bayernligisten tätig und übernimmt in der neuen Saison nun als Chefcoach für Ivan Horak, mit dem der Verein nach drei Jahren die Zusammenarbeit nach der Saison beendet hat. Als Co-Trainer wird Zessack von Adrian Kustor unterstützt, der vom Bezirksligisten ERC Regen in die Dreiflüssestadt wechselt. Diese Personalentscheidungen teilten die Hawks am Dienstagabend beim Fanstammtisch in der EisArena mit.

Die Hawks hatten viele Trainerkandidaten im Auge und auch viele Gespräche geführt. Am Ende fiel die Wahl aber doch auf Zessack, der vor einem Jahr vom Oberligisten Deggendorfer SC zu den Hawks kam und dort als Sportlicher Leiter und Co-Trainer tätig war. "Letztlich waren wir der Meinung, dass keiner vom Anforderungsprofil her besser passt wie Christian Zessack. Er bringt Fachwissen mit, passt von der menschlichen Seite perfekt, er kennt das Umfeld und es gibt keine sprachlichen Barrieren", begründen die Hawks-Verantwortlichen den Schritt.

 

Quelle HEIMATSPORT.DE

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen