Am Sonntag, 18.03.18 fand das Endturnier der Kleinschüler um die bayerische Landesligameisterschaft statt. Zu diesem Saisonhöhepunkt waren die vier Gruppensieger in der Passauer Eis-Arena angetreten um den Meister auszuspielen. Namentlich waren das der ESC Kempten, TSV Peißenberg, VER Selb und EHF Passau. Es sollte sich ein überaus spannendes Turnier entwickeln. Beim Modus jeder gegen jeden musste man zwei Spiele zu je 18 Minuten gegen jede Mannschaft bestreiten. Im ersten Duell war gleich der Nachwuchs der Passau Black Hawks gefordert, der es mit dem selbsternannten Favoriten VER Selb zu tun bekam. Diese hatten ihre Gruppe ohne einen Punktverlust souverän gewonnen. Aber dieses Mal sollten sie mit den Junghabichten einem Gegner auf Augenhöhe begegnen. Die kleinen Hawks waren kämpferisch und spielerisch top eingestellt und konnten Spiel 1 offen gestalten. Und in Goalie Franca Salhi hatten sie an diesem Tag eine Wand in ihrem Tor. Nach 18 Minuten war das 0:0 perfekt und der erste Punkt auf dem Passauer Konto. In Spiel 2 konnten die Junghabichte sogar noch einmal richtig Gas geben und besiegten die Selber Wölfe letztendlich verdient mit 3:0. Mit 3 Punkten ging es in die nächste Partie gegen den ESC Kempten. Nach einem schnellen Rückstand konnten die Hawks das Spiel drehen und siegten am Ende mit 2:1. In der zweiten Begegnung gegen die Allgäuer lief man erneut einem schnellen Rückstand hinterher. Dieses Mal wechselte man sich beim Tore schießen ab und am Schluss stand ein 2:2 auf der Anzeigetafel. Somit hatte man vor den letzten Partien 6 Punkte auf dem Konto. Man war ganz nah an der Sensation dran. Ein Punkt aus 2 Spielen würde reichen, um die Meisterschaft zu gewinnen. Der Gegner TSV Peißenberg brauchte noch zwei Siege um als Turniergewinner nach Hause zu fahren. Einer der beiden würde am Ende des Tages der Meister sein. Zu Beginn des ersten Spiels sollte sich gleich zeigen, dass es für die kleinen Habichte sehr schwer werden würde. Sie gerieten schnell mit 0:2 in Rückstand und verloren dieses Match auch. Im letzten Spiel zeigte sich, dass der Tag zu viele Kräfte gekostet und man den Oberbayern nichts mehr entgegen zu setzen hatte. Der TSV Peißenberg gewann diese Partie mit 4:1 und gewann am Ende verdient die bayerische Meisterschaft. Die Passau Black Hawks beenden eine überaus erfolgreiche Saison mit dem Titel des Vizemeisters der bayerischen Landesligen.

EHF Passau – VER Selb                                              0:0                   3:0

Tore: T. Hirsch, N. Zimbelmann, D. Lajrich

TSV Peißenberg – ESC Kempten                                2:0                   2:4

ESC Kempten – EHF Passau                                       1:2                   2:2

Tore: T. Hirsch (2), N. Zimbelmann, D. Wiederkehr

VER Selb – TSV Peißenberg                                       1:0                   2:2

ESC Kempten – VER Selb                                           1:3                   3:0

EHF Passau – TSV Peißenberg                                   0:2                   1:4

Tor: N. Zimbelmann

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen