Gegen den Top Favoriten aus Memmingen war für die Passau Black Hawks am Wochenende nichts zu holen. 7:1 mussten sich die Dreiflüsse Städter am Sonntag in Memmingen geschlagen geben. Bereits am Freitag setzte es für die Passau Black Hawks eine bittere 5:1 Niederlage gegen den Oberligisten aus Schwaben. „Dabei haben wir über weite Phasen des Spiels klasse dagegengehalten. Wir tun uns die letzten Spiele einfach schwer unsere Großchancen zu nutzen. Das wenn wir am Wochenende besser machen haben wir gute Chancen zu punkten.“ so der Ausblick von Trainer Ivan Horak.

In der Tat spiegeln die Ergebnisse die Geschehnisse auf dem Eis nicht wieder. Am Freitag hatten die Black Hawks zu dem Pech mit den Entscheidungen der Unparteiischen. Zu oft wurden die Regeln zugunsten des Oberligisten ausgelegt. Dazu kam wie von Trainer Ivan Horak angesprochen die mangelnde Chancenverwertung. Die Indians agierten clever und nutzen ihre Tormöglichkeiten konsequent. Ebenso beim Auswärtsspiel am Sonntag. Die Black Hawks spielerisch auf der Höhe – schwach beim Tor Abschluss. An beiden Spieltagen fällt das Ergebnis um zwei Tore zu hoch für den Favoriten aus Memmingen aus.

„Natürlich will man jedes Spiel gewinnen. Gegen Memmingen war uns von vorne herein klar, dass da alles passen muss. Die entscheidenden Spiele stehen jetzt vor der Tür. Wir müssen die Heimspiele gewinnen und in Erding die Punkte holen, dann klappt es mit den Playoffs.“ gibt Vorstand Christian Eder die Marschroute vor. Fakt ist, dass die Passau Black Hawks auf Platz 5 – punktgleich mit dem vierten Erding – alle Chancen auf den Einzug in die Playoffs haben. Dabei müssen sich die Passau Black Hawks nicht auf andere verlassen, sondern haben ihr Schicksal in der eigenen Hand.

Leichte Spiele gibt es für die Passau Black Hawks in der Qualifikationsrunde zur Oberliga Süd sowieso nicht. Der Blick auf die beiden Partien am Wochenende verdeutlicht dies. Am Freitag müssen die Habichte beim HC Landsberg ran – Sonntag folgt mit dem Heimspiel um 18:30 Uhr gegen Oberligist Waldkraiburg das nächste Highlight. „In einer vollen EisArena mit dem Rückhalt unserer Fans ist ein Sieg durchaus möglich“. freuen sich die Verantwortlichen auf das nächste Spiel mit Playoff Atmosphäre.

Tickets für das Heimspiel gegen Waldkraiburg erhalten Sie im Vorverkauf beim Reisebüro Eichberger (Fußgängerzone) und der Tankstelle Fäber in Maierhof. -czo

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen