Nach der Saison ist vor der Saison – so ein bekanntes Sprichwort. Das gilt selbstverständlich auch für die Eishockeycracks der Passau Black Hawks. Die Vereinsverantwortlichen „basteln“ fleißig an der richtigen Ausrichtung für die Zukunft. Neben dem sportlichen steht dabei die Sponsorenbetreuung und Suche ganz oben. „Eishockey ist ein teurer Sport. Neben der Ausrüstung, kommen erhebliche Kosten für die Eiszeiten und Auswärtsfahren auf den Verein zu.“ so die Vorstände der Black Hawks. Dabei fällt beileibe nicht nur die erste Mannschaft ins Gewicht, nein die Nachwuchsarbeit ist den Black Hawks sehr wichtig und deshalb wird hier seit einigen Jahren kräftig investiert. Gleich sechs Nachwuchsmannschaften waren in der letzten Saison für die Habichte aktiv. Tausende Buskilometer, ein qualifizierter Trainerstab, Schiedsrichter, Ausrüstung, das alles kostet dem Verein richtig Geld. Selbstverständlich soll auch in Zukunft weiter im Nachwuchsbereich investiert werden. Eigene Talente fordern und fördern ist der einzige Weg um im Eishockey langfristig erfolgreich zu sein. Sportlich wie auch wirtschaftlich. Ein gutes Beispiel ist Rückkehrer Simon Schießl. Der junge Angreifer hat sein Handwerkszeug bei den Black Hawks gelernt, ehe er sich der Oberligamannschaft des Deggendorfer SC angeschlossen hat. Im Januar folgte dann die Rückkehr nach Passau. Schießl fand sich sofort gut in der Mannschaft zurecht und war einer der Garanten für den Klassenerhalt. „Es wäre natürlich für den Verein eine enorme Erleichterung wenn wir leidenschaftliche und sportversierte Menschen für die Passau Black Hawks begeistern können. Wir bieten neben den tollen Werbemöglichkeiten natürlich auch Chancen persönliche Kontakte zu knüpfen. Wir finden für jeden das passende Sponsorenpaket. Daher: Kommen Sie auf uns zu und lassen Sie uns ihr individuelles Paket schnüren – auf Augenhöhe!“ so der Appell von Sportvorstand Christian Eder. „Dabei gilt der Dank den bisherigen Sponsoren und Unterstützern ohne die Eishockey in Passau gar nicht möglich wäre. Vergeltsgott und bleiben Sie uns weiter treu.“

 Unterstützung suchen die Habichte nicht nur im Bereich Sponsoring, sondern auch Ehrenamtliche neben der Eisfläche. Das Zeitnahme- und Ordnerteam der Black Hawks sucht Eishockey begeisterte „Neuzugänge“. Dabei stehen der Spaß und die Freude am Sport ganz oben. In der Zeitnahme sind verschiedene Positionen zu besetzen. Punktrichter, Zeitnehmer und Strafbankbetreuer. Ein Highlight für jeden Fan, der seine Mannschaft hautnahe erleben möchte. Neben der Nähe zu Spielern, der Eisfläche und den großen Emotionen haben alle ehrenamtlich tätigen bei den Habichten selbstverständlich freien Eintritt zu den Spielen. Bei Interesse senden Sie noch heute eine E-Mail an unseren Stadion- und Pressesprecher Oliver Czapko. Die E-Mail Adresse lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. -czo

Zum Seitenanfang