Die Passau Black Hawks haben noch ein Spiel in der Abstiegsrunde zu absolvieren. Dieses findet allerdings erst am nächsten Freitag um 20 Uhr in Schongau statt. Das spielfreie Wochenende werden die Passauer nutzen um zu regenerieren und die Köpfe frei zu bekommen. Körper und Geist tut diese Auszeit nach den Strapazen der kräftezehrenden Saison mit Sicherheit gut.

Natürlich hätten die Habichte gerne bereits an diesem Wochenende in Schongau den Klassenerhalt fix machen wollen, müssen sich aber aufgrund der Einteilung des BEV noch gedulden. Für die angeschlagenen Spieler der Black Hawks eine willkommene Pause um bis zum entscheidenden Spiel Top-Fit zu sein. Neben dem Eistraining steht für die Mannschaft am Freitag auch ein Besuch im Casino an. Das Casino Imperial Strazny hat als Sponsor der Black Hawks die erste Mannschaft und deren Betreuer eingeladen. Ein idealer Abend für die Horak Truppe um beim Poker, Black Jack oder am Roulette Tisch abzuschalten und zu entspannen.

Ab Montag bereitet das Trainer Team die Mannschaft auf das Spiel um den Klassenerhalt in Schongau vor. Die medizinische Abteilung ist dabei genauso gefordert, wie das Team an Physiotherapeuten, welches die Mannschaft bis Freitag in Bestform bringen wird. 

Die weite Auswärtsfahrt am Freitag müssen die Passau Black Hawks aller Voraussicht nicht alleine antreten. Die Passau Black Hawks haben gemeinsam mit dem 1. Eishockey Fan Club Passau eine Busfahrt zum Showdown in Schongau organisiert. Anmeldungen sind auf Facebook auf der Seite des 1. Eishockey Fanclub Passau oder direkt bei Sebastian Höhn unter 0175/9918152 möglich. - czo

Zum Seitenanfang