Zwei Tage nach dem Spiel in Fürstenfeldbruck musste die Mannschaft von Headcoach Peter Straka zum Playoffspiel nach Amberg reisen. Doch das was die Oberpfälzer am Eis zelebrierten, hatte mit Eishockey nichts zu tun. Als die Amberger merkten, dass sie weder technisch noch läuferisch eine Chance haben, spielten sie nur noch unfair.

Mit diesem „körperbetonten“ Spiel kamen die Passauer vor allem im 2 Drittel nicht zu Recht und ließen die Amberger nach einem 4:0 Vorsprung der Passauer, sogar noch auf 4:2 herankommen. Erst im dritten Abschnitt zeigten die Hawks wieder ihre Klasse und ließen den Puck geschickt durch die Reihen wandern. Am Ende stand ein verdientes 9:2 auf der Anzeigetafel. (Foto: Schießl)

Tore Assists:Tim Geisenberger 3/0; Simon Schießl 2/3; Thomas Schmidter 2/1; Thomas Nowak 1/3; Johannes Menzel 1/2; Michael Dorfner 0/2

Jetzt müssen die Passauer nur noch Ihr Heimspiel gegen Amberg am 23.03.2013 (18:00 UHR) in der EisArena gewinnen. Dann sind sie Bezirksligameister!

Nach der bitteren Niederlage beim Heimspiel gegen Fürstenfeldbruck, das mit 3:4 verloren wurde, mussten die Passauer unbedingt das Rückspiel gewinnen. Vor knapp 200 Zuschauern spielten die Passauer fair und diszipliniert und gingen verdient mit 1:0 in die erste Pause. Nach Wiederanpfiff waren die Passauer etwas unkonzentriert und mussten zwei unnötige Treffer hinnehmen.

Doch im weiteren Verlauf konnten die Hawks zu Ihrem gewohnt schnellen und druckvollen Spiel finden. Das Endergebnis von 9:3 war am Ende zwar hoch, aber verdient!

Einziger Wermutstropfen war die schwere Verletzung von Andreas F. der im 2. Drittel nach einem üblen Check ins Krankenhaus musste. ( Foto: Schießl)

Tore Assists:Tim Geisenberger 3/1; Michael Dorfner 2/2; Thomas Schmidter 2/1; Thomas Nowak 2/0; Lukas Kuppler 0/2; Simon Schießl 0/2; Johannes Menzel 0/1

Die verletzungs- und krankheitsgeschwächten Hawks spielten am Sonntag gegen die Blackbears aus Freising. Teilweise etwas unkoordiniert und einfallslos wirkten die Passauer beim letzten Gruppenspiel. Für die Freisinger war es das letzte Saisonspiel, dementsprechend engagiert und motiviert spielten die Gäste und machten es unseren Jungs nicht leicht. Trotzdem reichte es am Schluss zu einem verdienten 8:2 Erfolg der Passauer. Somit stehen die Hawks als überlegener Gruppensieger fest und spielen in den bevorstehenden Playoffs um die bayerische Bezirksligameisterschaft. (Foto: Schießl)

Tore/Assists: Tim Geisenberger 3/3; Simon Schießl 3/0; Felix Straub 1/1; Dominik Kirjak 1/1; Thomas Schmidter 0/3; Lukas Kuppler 0/2; Johannes Menzel 0/1; Thomas Nowak 0/1;.

Das erste Play-Off-Heimspiel findet am Freitag 22.02.2013 um 20:30 UHR in der EisArena statt. Die Gegner sind ebenfalls ungeschlagen, und kommen aus Fürstenfeldbruck.

Beim ersten Playoffspiel der Schülermannschaft gegen Fürstenfeldbruck, mussten sich die Passauer mit einem 3:4 geschlagen geben.

Zwei gleichwertige Mannschaften standen sich in einem schnellen und fairen Eishockeyspiel gegenüber. Leider fehlte unseren Hawks das Quäntchen Glück zum Sieg.

Immer wieder war entweder der hervorragende Schlussmann der Oberbayern, oder der Pfosten, Endstation für die Passauer. Trotzdem ist im Kampf um die Meisterschaft noch nichts verloren. Unsere Jungs können mit einem Sieg in Fürstenfeldbruck wieder alles offen gestalten. Sollte jedoch Fürstenfeldbruck auch zu Hause als Sieger von Platz gehen, sind sie so gut wie Meister. Denn die Oberbayern haben auch ihr 2. Playoffspiel in Amberg klar mit 5:1 gewonnen.

Bei einem Erfolg der Passauer dagegen, wäre die Chance zum Meistertitel größer denn je. ( Foto: Schießl)

Tore/Assists: Simon Schießl 1/1; Thomas Schmidter 1/1; Thomas Nowak 0/2; Franz Schlüsselhuber 1/0.

Eher lustlos starteten die Passauer am vergangenen Wochenende gegen München. Trotz angezogener Handbremse kamen die Hawks zu ihren Chancen und erspielten sich einen 3:0 Vorsprung zur ersten Drittelpause. Auch im 2. Drittel spielten die Passauer etwas zurückhaltend und gaben sich mit einer 7:0 Führung zufrieden.

Erst im letzten Abschnitt passte dann die Einstellung und die Hawks zeigten ihr gewohnt druckvolles Spiel. Weitere 6 Treffer folgten zum 13:0 Endstand. Auch wenn es jammern auf hohen Niveau ist, die Mannschaft von Peter Straka darf sich jetzt nicht zu sehr „herunterfahren“.  Die bevorstehenden Playoffs mit Gegnern wie Fürstenfeldbruck, Amberg oder Ingolstadt/Pfaffenhofen fordern 100 Prozent Leistung, uneingeschränkte Einsatzbereitschaft und Siegeswillen.

Tore/Assists:Schießl Simon 6/1; Nowak Thomas 2/5;  Geisenberger Tim 2/2; Schmidter Thomas 1/2; Straub Felix 1/1; Menzel Johannes 1/2; Kirjak Dominik 0/2; Kuppler Lukas 0/1; Dorfner Michael 0/1; Moser Helmut 0/1; Fischer Andreas 0/2; Schlüsselhuber Franz 0/1.  

Beide Torhüter (Resch Andreas und Mnich Florian) hielten Ihren Kasten sauber. Am Sonntag steht das letzte Gruppenspiel gegen Freising auf dem Programm. Eine gute Möglichkeit sich langsam warmzulaufen!

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen