Die Saison 2017/2018 in Passau ist schon seit gut einer Woche Geschichte, die meisten Kabinen längst geleert und der Fokus schon in Richtung nächste Saison gestellt. Doch die Kleinstschüler der Hawks hatten immer noch Hunger auf Eishockey. Also schnürten sie am vergangenen Wochenende ein letztes mal die Schlittschuhe, tapten ihre Schläger und gingen nochmal mit vereinten Kräften und Freude auf fremdes Eis. Beim 2-Tages Turnier im Deggendorfer Eisstadion in dem A-Klasse sowie auch B-Klasse Teams mit einigen bekannten, aber auch unbekannten Gegnern aufliefen durften die Kids nochmal ihr können beweisen.
Im Tor stand neben Hawks Goalie Sofia Lajrich auch Josef Germeier vom EV Moosburg zur Unterstützung. Beide machten ihre Sache hervorragend und boten unseren Kids einen sicheren Rückhalt.
Ausserdem half uns Niklas Hemmer bei diesem langen und anstrengenden Turnier, ebenfalls vom EV Moosburg. Der gelernte Verteidiger integrierte sich sofort und wurde vom gesamten Team herzlich aufgenommen.
Zudem wurden Jonas Neumann und Philipp Sittner aus der eigenen U8 in den Kader berufen um die U10 zu entlasten und um Erfahrung zu sammeln. Die beiden bekamen regelmäßig Ihre Einsätze und schlugen sich hervorragend bei den älteren Jahrgängen.
Der erste Tag war für Coach Toni Brenner und seine Mädls und Jungs durchaus erfolgreich.
5 Vorrunden Spiele standen an.
Neben 2 verlorenen gegen beide Deggendorfer Teams gewann man die anderen 3 gegen Regensburg, Ottobrunn und Peissenberg teilweise deutlich.
Nach Tag 1 stand man auf Platz 4 und war schon mit einem halben Bein im Halbfinale. Nur 1 Spiel trennte die kleinen Habichte davon.
Am zweiten Tag musste man gegen den EHC Klostersee das letzte Gruppenspiel gewinnen um sicher im Halbfinale zu sein.
Einfach sollte das denoch nicht werden denn der EHC gewann alle seine Spiele bis dahin.
Das beste Spiel des Turniers, das bis zum Ende spannend war wurde leider knapp verloren. Zeitgleich besiegte ganz überraschend der fünfte Peissenberg den zweit platzierten Deggendorf und verdrängte Passau auf Platz 5.
So gings ab jetz um Platz 5/6/7.
Die Punkte der Vorrunde wurden gelöscht und man musste nochmal um jede Platzierung kämpfen.
Spiel eins gewann man locker mit 6-1 gegen den EV Regensburg.
Im zweiten Spiel gegen den vermeintlich schwächeren Gegner, den ERSC Ottobrunn traf man einfach das Tor nicht mehr und musste am Ende mit einer 4-5 Niederlage den 6.Platz belegen.
Den Kids hat dieses Turnier mal wieder riesig Spass gemacht und die Enttäuschung war schnell verflogen nach der Siegerehrung.

Ergebnisse Passau Vorrunde:
Passau - Deggendorf Blau 1-9
Passau - Regensburg 6-0
Passau - Deggendorf Rot 1-8
Passau - Peissenberg 7-4
Passau - Ottobrunn 11-3
Passau - Klostersee 4-6

Ergebnisse Passau Platzierung:
Passau - Regensburg 6-1
Passau - Ottobrunn 4-5

Tore Passau Gesamt: 40-36


Endtabelle :
1. EHC Klostersee
2. SC Deggendorf Rot
3. Deggendorf Blau
4. TSV Peissenberg
5. ERSC Ottobrunn
6. EHF Passau
7. EV Regensburg

Torschützen Passau:

14x Leon Sittner #14
9x Konstantin Gehl #20
6x David Wiederkehr #19
5x Niklas Hemmer #25
3x Michael Reich #8
1x Leon Philippi #11
1x Adrian Weingärtner #22

Nach der eisfreien Zeit und einem schönen erfolgreichem Sommertraining sehen wir uns hoffentlich alle gesund wieder auf dem Eis.
Bis dahin einen tollen Sommer !!!

Wie schon im Vorjahr dominierte unsere U10 die Ost-Niederbayrische Klasse B der Kleinstschüler.
Von 8 Turnieren gewann man 7 !!!

Beim letzten Turnier in Moosburg ließ die überragende Goalkeeperin Franca Salhi keinen Gegentreffer zu.
Man spielte das Entscheidende Turnier um die Meisterschaft ganz lässig runter. Die A Klasse müsste eigentlich der nächste Schritt sein um der Mannschaft gerechte Gegner zu liefern.
Ein 7-0 gegen den Mitfavoriten Moosburg um den ersten Platz sollte nur der Anfang von einer überragenden Meisterrunde werden.
Die Freundschafts- A-Turniere in der Vorrunde und Winterpause gegen Ingolstadt, Mannheim, Frankfurt, Deggendorf, Bayreuth, Nürnberg, Chemnitz und Heilbronn in denen man immer im Mittelfeld platzierte zeigten auf dass diese Mannschaft spielerisch A Klasse spielen könnte.


Im zweiten Spiel wurde der ESV Gebensbach mal wieder in die Schranken gewiesen. 5-0 stand es am Ende .
Die unerwartete harte Nuss war der DSC. Als harmloser Gegner sollte sich die zweite Mannschaft von Deggendorf stellen. Dem war aber nicht so. Ein endloser Fight entbrannte.
Und gerade deshalb konnte Coach Toni Brenner und seine Betreuerin Julia Salhi auf eine Bomben Abwehr bauen. Maxi Weidinger und Niklas Neumann wehrten alles ab was Franca Sahli nicht halten musste und bedienten unsere Torschützen vorbildlich. Am ende hieß es 4-0 für die Hawks.

Eine Herausragende Saison in der man nur ein einziges Turnier nicht gewinnen konnte, da ein teil der Mannschaft in der U12 aushelfen musste, wurde mit einem zu Null Turnier Meisterlich gefeiert.
Am 24.03. dürfen unsere Mädels und Jungs nochmal beim Internationalen Turnier in Deggendorf spielen.

Ergebnisse vom Turnier in Moosburg:
Passau - Moosburg 7-0
Passau - Gebensbach 5-0
Passau - Deggendorf/Regen 4-0

Torschützen Passau:
7x Leon Sittner #14
4x Konstantin Gehl #20
3x David Wiederkehr #19
1x Julian Besel #18
1x Michael Reich #8

Restliche Ergebnisse:
Moosburg - Deggendorf 5-2
Gebensbach - Moosburg 0-5
Deggendorf - Gebensbach 2-1

Abschlusstabelle:

Team Punkte Tore
1. EHF Passau 20 58-16
2. EV Moosburg 18 34-22
3. ESC München 13 31-28
4. SG Deggendorf/Regen 6 21-41
5. ESV Gebensbach 3 12-40

Nach dem Traumstart letzte Woche in die Meisterrunde zu Hause bei heimischer Atmosphäre durften unsere Kleinstschüler heute mit dem neuen Black Hawks Bus von der Firma Eichberger Busreisen nach Deggendorf reisen.
Mit voller Ausbeute beim letzten Turnier im Gepäck und einer leichten Favouritenrolle wurden unsere Hawks bei der Ankunft am Eisstadion in Deggendorf von den gegnerischen Teams aus München, Moosburg und Deggendorf mit staunenden Augen empfangen.
Das Turnier sollte für die U10 aber etwas schwieriger werden als gewohnt. Da unsere U12 am selben Tag ein enorm wichtiges Spiel um den Aufstieg in die Bayernliga in Ottobrunn hatte und einige unserer besten Spieler dort aushelfen mussten, konnte Coach Toni Brenner und seine beiden Betreuer Julia Salhi und Arthur Sittner nicht auf die "A-Mannschaft" zurück greifen.
Um es vorweg zu nehmen, die Mädels und Jungs um Torhüterin Sofia Lajrich haben ihre Sache toll gemacht und haben trotz ihrer Dezimierung ein klasse Turnier gespielt .
Mit nur 3 Reihen und einen U8 Spieler gewannen die Kids das erste Spiel gegen Deggendorf sensationell mit 5-2.
Die beiden weiteren Partien unterlag man dem ESC München mit 2-6 und dem EV Moosburg mit 3-4.
Das fehlen der inzwischen überregional bekannten und gefürchteten Torhüterin Franca Salhi und den offensivkräften Konstantin Gehl , Ben Reuter, Tobias Meier und David Wiederkehr wurde in Spiel 2 und 3 deutlich und sogar von den Gegnern bemerkt.
Ergebnisse Passau:
Passau - SG Deggendorf 2/Regen 5-2
Passau - ESC München 2-6
Passau - EV Moosburg 3-4
Torschützen:
8x Leon Sittner #14
2x Michael Reich #8

Tabelle nach Turnier 3/5

Spiele Punkte Tore
1. ESC München 9 11 27-22
2 .EV Moosburg 6 10 16-9
3. EHF Passau 6 8 34-15
4. SG Deggendorf 9 4 17-31
5. ESV Gebensbach 6 3 11-28

Restliche Ergebnisse:
ESC München - EV Moosburg 1-3
EV Moosburg - SG Deggendorf 2-1
SG Deggendorf - ESC München 4-1

Das nächste Turnier findet kommenden Samstag um 13 Uhr im Eisstadion am Ostpark München beim ESC München statt.

*** Die U10 gratuliert der U12 zum Sieg gegen die SG Ottobrunn im Spitzenspiel !!! ***

Am vergangenen Samstag gings nach München ins freie Eisstadion am Ostpark. Der ESC München war am vorletzten Turniertag Gastgeber in der U10 Meisterrunde der Klasse B bei herrlichstem Wetter.
Unsere Habichte um Trainer Toni Brenner und Betreuer Julia Salhi und Arthur Sittner konnten heute mal wieder aus den vollen Schöpfen und spielten das Turnier mit 4 Reihen plus 2 Torhütern souverän runter .
Man gewann alle 3 Spiele und musste nur ein einziges Gegentor entgegen nehmen.
Die gesamte Mannschaft und vor allem die beiden Torhüterinnen Franca Salhi und Sofia Lajrich haben heute verdient das Turnier zu jederzeit beherrscht und auch souverän gewonnen .
Das Turnier unter freiem Himmel im Münchner Osten sollte für die Kids ein Highlight der Saison werden. Bei Sonnenschein und fast frühlichen Temperaturen war es eine wahre Freude die Kids auf dem Eis flitzen zu sehen.
Das vorletzte Turnier der Meisterrunde stellte die Weichen für den Showdown nächste Woche in Moosburg. Wenn der gastgebende zweite auf den ersten aus Passau trifft.

Torschützen :
8x Leon Sittner #14
1x David Wiederkehr #19
2x Konstantin Gehl #20
2x Daniel Graf #12
Ergebnisse Passau: Passau - Gebensbach 6-0,Passau - Moosburg 3-0,Passau - München 4-1

Tabelle nach Turnier 4/5
Verein / Spiele / Punkte/ Tore
1. EHF Passau 9 ,14, 42-16
2. EV Moosburg 9, 14, 24-13
3. ESC München 12, 13, 31-28
4. SG Deggendorf 9, 4, 17-31
5. ESV Gebensbach 9, 3, 11-28

Restliche Ergebnisse:München - Moosburg 1-2,München - Gebensbach 2-0,Moosburg - Gebensbach 6-0
Nächsten Sonntag das entscheidende Turnier in Moosburg !

Samstag 12 Uhr mittags. Bei herrlichstem Sonnenschein bereiten sich unsere Kids für das letzte Meisterschafts Turnier der Saison in Vilshofen vor. Die Rahmenbedingungen für ein Samstag Nachmittags Turnier im freien könnten nicht besser sein.
Voller Vorfreude reiste Headcoach Florian Fries und seine beiden Betreuer Arthur Sittner und Andi Popp mit unseren kleinsten Habichten zum Nachbarn an die Vils.
Doch es sollte alles anders kommen.

Trotz einer hervorragenden Organisation von Seiten der Wölfe war man den Bedingungen machtlos was da kommen sollte.
Kurz vor Turnierbeginn öffnete Frau Holle ihr Fenster und es schneite was das Zeug hielt.
Bereits zu diesem Zeitpunkt stand fest dass man weder die Turnierzeiten noch andere Dinge beeinflussen und lenken konnte.
Man musste es nehmen wie es kam.
Und es kam ...

Die Spiele wurden auf 2-3 Zentimeter Schnee ausgetragen. Das fahren der Eismaschine zwischen den Spielen war zwar zwingend erforderlich aber nicht wirklich effektiv.
Dem Wetter geschuldet war es fast unmöglich vernünftig Eishockey zu spielen, was den heimischen Wölfen mehr als in die Karten spielte und so kamen einige kuriose Ergebnisse zu Stande.
Auch für die Schiedsrichter war es nicht leicht ihre Entscheidungen oft richtig zu treffen da man oft vor lauter Schnee den Puck nicht mehr sah.
Für die Kinder war es trotzdem ein tolles und einmaliges Erlebnis bei so einer Kulisse in Flutlicht und Schneegestöber zu spielen und sie trugen die Ergebnisse mit der nötigen Gelassenheit.
Passau - Regensburg 0-3,Passau - Dingolfing 2-4,Passau - Vilshofen 0-0
Tore Passau:#13 Jonas Neumann,# 7 Moritz Fries

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.